Samstag, 11. Februar 2017

Frühlingshauch


Milde Südwestwinde bringen derzeit einen Hauch Frühling an den Engerain. Nach dem kalten Januar recken sich die ersten Zwiebelblumen. Schneeglöckchen haben sogar schon mit dem Blühen begonnen. Soweit wie auf den Bildern ist die Natur aber noch nicht. Wir sind derzeit viel unterwegs und mit Arbeit beschäftigt, weswegen ich kaum zum Fotografieren komme und hier Bilder aus dem letzten Jahr zeige.


Es kann nicht mehr lange dauern, bis die Krokusse blühen. Letztes Jahr war das wegen des ausserordentlichen milden Winters schon Anfang Februar der Fall.


Auch dieses Jahr habe ich etliche Töpfe mit Zwiebeln der Netziris (Iris reticulata) bepflanzt. Hält das milde Wetter an, dürften sich in zwei Wochen die ersten Blüten zeigen...
Liebe Grüsse vom Engerain, Thomas



Kommentare:

  1. Hallo Thomas
    fast hast du mich in die Irre geführt...auch bei uns braucht es noch ein paar warme, sonnige Tage bis die ersten Krokusse und co.blühen.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Thomas,
    auch ich dachte auf den ersten Blick, bei dir blühen die Krokusse schon so schön. Aber lange wird es sicher nicht mehr dauern. Ich habe mir vor einiger Zeit auch zum ersten Mal Zwergiris in Töpfchen gekauft, die ich später in den Garten pflanzen werde. Jetzt fangen sie auf der Fensterbank an zu blühen und ich freue mich sehr über den schönen Anblick.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  3. Oh, bei euch beginnt schon was zu blühen? Hier geht noch gar nix... Aber wird schon kommen!

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen