Samstag, 4. Juli 2015

Mein Garten und meine Frauen


Ich bin zu beneiden! Ich bin stolzer Besitzer eines Harems!!


Nebst den vielen Rosendamen wachsen in meinem Garten auch vier 'Annabelles'.


Die Ballhortensien (Hydrangea aborescencs 'Annabelle') läuten den Juli ein und sind ganz edle und elegante Geschöpfe.


Im Sommer benötigen sie viel Wasser. Doch ich will sie nicht verwöhnen, deshalb habe ich gerade nach dem Pflanzen vor ein paar Jahren die 'Annabelles' ein bisschen gequält und ihnen etwas wenig Wasser gegeben mit dem Ziel, dass sie so lange Wurzeln wie möglich bilden. Am besten wirken sie meiner Ansicht nach als kleine Hecken mit drei oder mehr Pflanzen.


Im März schneide ich die Annabelle ca. 30 Zentimeter über dem Boden zurück und gebe etwas Kompost und Hornspäne. Viele Gärtner meiden die 'Annabelle', weil sie so grosse und schwere Blütenbälle bildet, die rasch umfallen. Ausser nach starkem Regen habe ich keine Probleme damit. Vielleicht mag es am starken Rückschnitt im Frühling liegen oder auch am Standort. Mein Annabelle-Grüppchen wächst im tiefen Schatten. Als gärtnerischer Gentleman nehme ich eben Rücksicht auf alle individuellen Bedürfnisse jeder einzelnen Pflanzen-Dame meines Harems *grins*.

Kommentare:

  1. Hmm, ich habe meine Annabellen auch nie gegossen (ausser es war wirklich mehrere Tage lang heiss und trocken) und ich habe sie sogar noch tiefer geschnitten, eine Handbreit ab Boden und trotzdem lagen sie nach jedem Regen flach. Aber ich bin lern fähig und habe meinen Diven jetzt ein witziges Gitter hingestellt. Die Hoffnung stirbt zuletzt, das die Damen mal endlich stehen bleiben und nicht wieder einen Kniefall hinlegen.
    Das weisse Sommerhäuschen im Garten (es ist doch eines, oder?) schaut ganz zauberhaft aus.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Thomas, ich habe leider nur eine Annabelle. Sie blüht momentan auch sehr schön. Du hast völlig Recht mit allem, was Du über diese Hortensie schreibst. Vielleicht fallen manche Blüten auch um, wenn die Stiele zu schnell (Stickstoff) gewachsen und zu dünn geraten sind. Man soll sie ja auch gut durch Teilung vermehren können. Hast Du das schon mal probiert? Harem vergrößern = Freude vergrößern. Morgen fahre ich übrigens noch einmal zu dem von mir vorgestellten Künstler-Garten, wo diese Annabelle zur Zeit in großen Mengen blühen soll. Ich bin gespannt. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen