Donnerstag, 17. September 2015

Hier kommt die Zukunft


Gärtner sind eigenartige Wesen. Sie leben in zwei Zeiten. In der Gegenwart und in der Zukunft. Der beginnende Herbst mit finaler Blütenpracht will genossen werden, doch die Gedanken sind schon längst im kommenden Frühling. Auch ich habe da so meine Pläne. Vor ein paar Tagen habe ich ein grosses Paket erhalten voller Blumenzwiebeln und Pflanzenknollen. Da wartet viel Arbeit und noch viel mehr Vorfreude auf die nächste Saison.


Ganz oben auf der Bestellliste stand die weiss-rosa blühende Riesensteppenkerze (Eremurus robustus). Mit einer Krake im Paket aus den Niederlanden hätte ich nicht gerechnet...


Die nächsten Woche werde ich in meinem Garten die Zukunft pflanzen. Und das in Zeiten, wo erdrückende Schlagzeilen dominieren. Ein bisschen Hoffnung wird tief im Boden den Winter überdauern... 




Kommentare:

  1. Deine Krake sieht aber vielversprechend aus. Ich habe aus unseren Ferien auch einen Sack voll mit Hoffnungsträgern heimgebracht. Ja es ist eine Zeit der Umbrüche und wie du es so schön definiert hast der erdrückenden Schlagzeilen/Bildern.
    Herzliche Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  2. Ohh ja, das muß ich auch noch und bin gespannt, ob es nächstes Jahr auch so wird, wie ich es mir erhoffe. Die im letzten Herbst gesteckten Zwiebeln sahen im Frühjahr alle anders aus, aber egal schön waren/sind sie trotzdem...
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  3. Die Krake ist genial :o). Ich will mich übernächste Woche in meinen Ferien auch der Zukunft widmen. Im Moment herrscht gerade ein bisschen das Vergängliche in meinem Garten: Herbst ahoi.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    man kann es kaum erwarten, was alles in der Tüte drin steckt. Ich habe bereits meine Blumenzwiebeln in der Erde verbuddelt und freue mich schon heute für den nächsten Frühling.
    Schöne Grüße aus Deutschland.
    Gartenfee

    AntwortenLöschen