Samstag, 12. Dezember 2015

Ein Versuch


In meinem Garten verwendete ich als Dünger immer nur Kompost und Hornspäne. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Nur bei den Hornspänen hatte ich nie ein wirklich gutes Gefühl. Die Späne, welche bei uns erhältlich sind, kommen aus Indien. Irgendwie störte mich das. Und auch wenn es wohl Schlachtabfälle sind: tote Tiere im Garten zu verteilen ist nicht so mein Ding. Vor einiger Zeit habe ich von einem biologischen Dünger gelesen, der ähnlich wirken soll wie Hornspäne.


Diese Pellets werden in der Schweiz hergestellt und sind zum grössten Teil aus Schafwolle. Wegen des milden Wetters bin ich schon in diesen Tagen daran, Kompost und den neuen Dünger zu verteilen. Mal schauen, wie's wirkt...

Kommentare:

  1. Ich habe heuer einen ähnlichen Dünger ausprobiert und fand ihn nicht schlecht. Von Hornspänen bin ich auch kein großer Freund.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir ehrlich gesagt noch Gedanken darüber gemacht, woher die Hornspäne kommen. Dein Post wird das jetzt ändern. Danke!
    VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh, auf das Ergebnis bin ich gespannt. Himmel, ich hab gar nie geschaut, aus welchem Land diese Hornspäne kommen. Nie wäre ich auf die Idee gekommen, dass die aus Indien stammen könnten, zumal wir ja in der Schweiz auch reichlich Vieh haben. Ich dachte immre, das seien Abfälle von den Kuhhörnern, die ja leider oft entfernt werden oder eben auch Schlachtabfälle. Gegraust habe ich mich davor aber auch immer. Was tut man nicht alles den Rosen zu liebe.
    En liebe Gruess u en schöne 3. Advent
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich mal gespannt auf deine Erfahrung welche du mit dem Bio Dünger machst.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen