Samstag, 5. März 2016

Es musste so kommen


Nach dem enorm warmen Winter war es zu erwarten. Nun ist es eingetreten.


Seit Tagen fällt Schneeregen. Der Winter gibt nicht auf - er ist zurückgekehrt, hält den Garten umklammert und unterdrückt aufkeimende Frühlingsgefühle. Die Blüten der Krokus beginnen zu faulen, an Gartenarbeit ist kaum zu denken. Meine Ungeduld wächst. "An den Halmen ziehen nützt nichts, das Gras wächst nicht schneller", heisst es. Einverstanden. Dann hier halt ein paar Bilder aus dem vergangenen Jahr.


Lange wird es nicht mehr dauern. Doch es braucht noch etwas Geduld, bis die Tulpen blühen. Freuen wir uns darauf! Liebe Grüsse vom Engerain, Thomas.


Kommentare:

  1. Lieber Thomas,
    uns hatte hier auch in dieser Woche der Winter überrascht und es hatte einen ganzen Tag geschneit. Aber genauso schnell war der Schnee auch wieder getaut und vorgestern war es schon wieder frühlingshaft. Leider haben einige Krokusse, die gerade blühten unter dem Schnee etwas gelitten, aber die anderen Frühblüher haben sich wieder gut erholt. So richtig warm soll es ja in den nächsten Tagen noch nicht werden, aber irgendwann haben wir auch wieder so schöne Bilder, wie im letzten Jahr und Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  2. Wow...wunderschöne Tulpen Kombinationen. Ja vor zwei Wochen sassen wir draussen und tranken Kaffee auf der Terrasse. Wo ist er hin der Frühling. Da müssen wir uns noch ein wenig in Geduld üben aber....er wird kommen der Frühling bald. Ich hoffs wenigstens.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  3. I feel the same Thomas! Fortunately our climate is milder because we live so close to the sea. But everything stops growing, the tulips, the lawn and also the weeds! Groetjes,
    Hetty

    AntwortenLöschen
  4. Oh it's terrible this year, we have one day raining cats and dogs, next day frost with even a thin layer of ice on the pond, then rain again......All so bad for the garden. Definitely looking forward to spring days.
    Regards, Janneke

    AntwortenLöschen
  5. Ich dachte, ich seh' nicht richtig, als ich das erste Foto sah.
    Das konnte ja auch nicht von diesem Jahr sein. Zu schön, um wahr zu sein.
    Bei uns ist es genauso. Ich komme auch nicht in den Garten.
    Eine schöne neue Woche und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen