Samstag, 28. Januar 2017

Die Zeit nützen


Wegen der wochenlangen Kälte war in letzter Zeit an Gartenarbeit nicht zu denken, obwohl es auch jetzt mitten im Winter einiges zu tun gäbe - Bäume schneiden, Stauden verpflanzen, Beete aufräumen... Doch die Zeit will genutzt werden, und so widme ich mich bei widrigen Witterungsverhältnissen unseren Gartenbänken. Mangels Werkstatt halt in der warmen Stube... 


Dieses Jahr habe ich zwei Bänke aus Eisen frisch gestrichen. Ich mag's gerne unkompliziert. Deshalb habe ich eine Farbe gekauft, auf deren Packungsbeilage stand, man könne damit problemlos Rost überstreichen. Praktisch! Hoffe, die Farbe hält zwei, drei Jahre... Und wenn nicht: Shabby ist ja im Trend!


Die Malerarbeiten wurden kritisch überwacht von der Hausherrin. Glücklicherweise wird es nun wärmer, heute hat es sogar etwas getaut. Draussen geht es also bald wieder richtig los... Liebe Grüsse vom Engerain, Thomas

Kommentare:

  1. Rost überstreichen hört sich nach einer tollen Sache an. Bin gespannt, was du berichtest, ob es tatsächlich klappt.

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
  2. Unser Gartenbett müsste dringend gestrichen werden, aber der Lack ist so bröckelig, dass mit diesem superlack sicher kein gutes Ergebnis erzielt wird. Nun lassen wir es professionell sandstrahlen und neu lackieren. leider nicht gerade ein Schnäppchen.
    Aber gut zu wissen dass es das gibt. Ich bin noch im Wintermodus und verschwende (noch) keinen Gedanken an den Garten.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Hey Thomas
    Du bist wohl das schlechte Gewissen in meinem Nacken *lach*. Meine Gartenbank wartet schon lange auf so einen Anstrich... seufz, sie wird wohl noch ein bisschen länger warten müssen, denn zuerst will ich noch Deine Gartenkolumne lesen im SG... die ist doch von Dir, gell? Das Heft liegt schon bereit und ich freu mich aufs Lesen :o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die ist von mir... Lass dich von der Bank nicht stressen, ein bisschen Rost schadet ja nicht-ist shabby!

      Löschen
    2. Hey... jetzt habe ich die Kolumne gelesen. Super! Mir geht's wie Dir, wenn ich durch die Strassen gehe/fahre. Oftmals denke ich auch: Mensch, was für ein Paradies könnte man hierdraus machen. Tja, aber nicht jeder ist eben vom Gartenvirus so infiziert wie wir. In der Stadt Basel habe ich übrigens schon ganz tolle Stadtgärten entdeckt... am liebsten hätte ich ja mein Gwundernäsli reingesteckt *kicher*. Bin nun schon gespannt auf Deine nächste Kolumne. Meine Bank rostet nicht, sie blättert ab und es kommt darunter so was "Gräuliches" zum Vorschein. Keine Ahnung aus was die Bank besteht, aber es sollte überstrichen werden :o)... irgendwann mal. Hab einen guten Wochenstart.
      Ales

      Löschen
  4. Ja..is af en toe eens nodig, een nieuwe verfbeurt op de tuinbank..
    Mooie kat heb je...

    AntwortenLöschen