Montag, 16. November 2015

Lichtblick im Dunkeln


Die Schlagzeilen werden schlimmer, die Nächte düsterer, der Garten kahler. 


Doch die Natur wartet auch in diesen dunklen Tagen mit einer angenehmen Überraschung auf. Winterblühende Sträucher!


Der Duftschneeball blüht immer ab November und verbreitet einen unglaublich süssen Duft, der hoch willkommen ist, aber irgendwie nicht in diese Zeit voller Terror und Schrecken passt.


Dank des ungewöhnlich warmen Wetters blüht auch schon die Winterkirsche Prunus subhirtella 'Autumnalis Rosea'. Als hätte sie den Winter übersprungen und würden schon frühlingshaftere und friedlichere Tage anbrechen....

Kommentare:

  1. hallo, ich bin auf der suche nach einem duftenden schneeball, der nicht so groß wird...hast du da eine idee bzw wie groß ist deiner??? lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja, Ich kann den Duftschneeball wirklich nur empfehlen. Bei meinem bin ich mir nicht ganz sicher wegen der Art und Sorte (er steht schon lange im Garten und ich habe ihn von unseren Vorgängern übernommen), vermutlich ist es Viburnum farreri. Er benötig recht viel Platz und schneiden wäre sehr schade. Seine Höhe ist gut drei Meter und die Breite ca. zwei Meter. Es gibt auch eine Zwergform. Viburnum farreri 'Nana'. Vielleicht wäre das etwas für dich... Liebe Grüsse vom Engerain, Thomas

      Löschen