Samstag, 7. Januar 2017

Vorher-Nachher statt Eiseskälte


In den letzten Tagen hat es etwas Schnee gegeben. Nun ist es eiskalt. Heute Morgen sanken die Temperaturen auf fast minus 15 Grad. Das ist schon ordentlich. Obwohl ich mich etwas um die empfindlichsten Gewächse sorge, freue ich mich über den erstarrten Garten - er sieht wunderschön aus. Gerne würde ich euch ein paar Bilder zeigen. Aber es ist mir schlicht zu kalt, um mit dem Fotoapparat in den klammen Fingern durch den Garten zu streifen. Auch durch den Tag wird es nicht wärmer als minus 6 Grad, und drinnen am Esstisch, mit Sicht auf den dampfenden Fluss und die Weide mit Ponys und Schafen, welche im Schnee nach Gras suchen, ist es viel gemütlicher. Aber was könnte ich euch denn sonst zeigen? 
Genau, ein paar Vorher-Nachher-Bilder! Ich liebe es, in Gartenbüchern und auf Blogs solche Vergleiche zu betrachten und zu studieren. Ich habe an dieser Stelle ja schon mal ein paar Vorher-Nachher-Bilder gezeigt. Hier kommen nochmals einige alte Fotos, welche schon fast sechs Jahre alt sind. 


Vielen hat sich seit unserer Gartenübernahme 2011 verändert. Am augenfälligsten ist sicher das Gartenhaus, welches wir im Sommer 2013 bauten. An der Stelle des Gartenhauses stand früher ein Holzunterstand, welcher immer morscher und unansehnlicher wurde.


Mit der Zeit kamen auch ein paar Sandsteinblöcke ins Rutschen. Wir mussten deshalb alles abreissen. Mit einem riesigen Kran, welcher von der Strasse aus operierte, wurden die tonnenschweren Blöcke neu gesetzt. Leider habe ich von dieser Kranaktion keine Bilder. Aber da wurden Männerträume war, ich sag's euch! Hihi...


Danach war Handarbeit gefragt: Fundament verlegen und hunderte Holzteile zu einem Haus zusammenbauen. Mann, war das anstrengend!


Mittlerweile erklimmt die Rose 'Paul Noël' das weiss gestrichene Häuschen - siehe das untere Bild vom Sommer 2016.


Beim Bild unten den Blick in den Garten bei unserer Übernahme 2011...


...und so sieht es nun aus - also im Sommer, versteht sich:-)


Im Winter ist das Gartenhaus voller Möbel, empfindlichen Pflanzen und Blumentöpfe. Wenn wir Zeit und Lust haben, räumen wir es im Sommer schön auf und richten ein gemütliches Plätzchen ein.


Mehr Vorher-Nachher-Bilder vom Garten am Engerain gibt es hier und hier. Ich wünsche ein angenehmes Winter-Wochenende. Liebe Grüsse, Thomas.

Kommentare:

  1. Es ist immer wieder schön, wenn Menschen ihren Garten zum Positiven verändern und nicht vergameln lassen, wie es manche Mieter praktizieren. Einen vergamelten Garten wieder auf Vordermann zu bringen kostet viel Mühe und Arbeit. Sehr schön ist auch dein Gartenhäuschen geworden, so eins hätte ich auch gerne. Bei uns gabs gestern minus 19°, heute nicht mehr so viel.
    Grüße aus dem Allgäu Ilona

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Thomas,
    was für tolle Vorher-Nachher Bilder. Es ist beeindruckend, was ihr im Laufe der Jahre aus dem Garten gemacht habt. Euer Garten sieht so gemütlich und verwunschen aus. Besonders das weiße, mit Rosen bewachsene Gartenhaus finde ich wunderschön. Vielen Dank für die vielen Vorher-Nachher Bilder und die Einblicke in euren Garten :-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen